nais brands | OBEY

nais brands | OBEY

Wir würden behaupten, jeder kennt den bekanntesten Sticker, der von OBEY erstellt wurde. Er ist überall. Weltweit. In fast jeder größeren Stadt zusehen. So auch in Berlin. Und auch einer der Gründe, warum man diese Marke bei uns im Shop findet.
 
Teufelsberg/Berlin
Teufelsberg/Berlin
 
Shepard Fairey ist eigentlich ein Künstler, der 1989 einen Aufkleber für einen Wrestler designed hat. Außerhalb der Streetwear-Szene erlangte er durch seine Illustration von Barrack Obama Bekanntheit. Doch auch in der Musik- und Filmeszene sind Poster von ihm zu finden. Unter anderem das Poster der Johnny Cash Biography „Walk the Line“, das Cover für das Led Zeppelin Greatest Hits Album „Mothership“, die Penguin Edition von Orwell’s „1984“, „Animal Farm“ und viele weitere. 
 
Doch all das reichte Shepard Fairey nicht. Auch auf T-Shirts und Sweatshirts wollte er seine Kunst unter die Leute bringen, somit war 2001 das Mode-Label-OBEY geboren. Die Übersetzung von „OBEY“ ist „gehorche“, wobei das als ironisch gewertet werden muss. Während seines Lebens wurde er durch verschiedene Elemente der Kulturen inspiriert, deshalb findet man immer wieder Details, die einen an Militär- und Arbeitskleidung erinnern. Es geht um die Vielfalt und Erfahrung, sowie die Umgebung und den Zweck zu hinterfragen. Auch die Designer Mike Ternosky und Erin Wignall arbeiteten mit an den Designs, die Ideale repräsentieren sollen. 
 
OBEY Clothing kooperierte im Laufe der Jahre auch mit anderen Künstlern und Marken. Unter anderem mit Public Enemy, Keith Hering und dem Jeanshersteller Levi’s. Die Marke entwickelt sich immer weiter, mittlerweile achten sie vermehrt auf eine Produktion in den USA und auch das Thema Fair Trade rückt immer mehr in den Fokus.
 
Zur OBEY Familie gehören:
 
Studio Number One:
Diese Werbeagentur möchte die Art und Weise, wie Menschen Medien und die Stadtlandschaft erleben, verändern. Eine Marke bedeutet nichts, wenn nicht auf jeder Ebene kommuniziert wird. Es gibt viele Möglichkeit sich mit den Kunden zu verbinden.
 
Obey Giant:
Das ist ist eine multifunktionale Galerie, die vielfältige Formen der Kunst fördert und gleichzeitig ein Forum für den zeitgenössischen Dialog bietet. Es wurde ursprünglich von Shepard Fairey und Blaize Blouin als Künstlerkollektiv im Jahr 1995 erstellt. Die Gruppe spielte eine integrale Rolle bei der Einführung von Skateboard-Kultur und Design in die Kunstwelt und präsentierte Künstler wie Phil Frost, Thomas Campbell, Mike Mills, Dave Aaron und Mark Gonzales. Im Jahr 2003 wurde die SUBLIMINAL PROJECTS-Galerie offiziell in den Büros von Los Angeles von Studio Number One eröffnet. Der Umfang der Galerie blieb seinen Wurzeln treu, während er neue Formen der grafischen Kunst, Illustration, Fotografie und zeitbasierte Medien umfasste.
 
OBEY ist eine Marke mit Aussage und kombiniert Kunst mit Mode, all das war für uns entscheidend, sodass sie in unserem Sortiment nicht fehlen sollte.
 
 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »